Siemens

Mammomat 3000 Nova

Mammographieanlage von Siemens in top Zustand. Inkl. viel Zubehör. Preis inklusive Lieferung und Montage sowie Abnahmeprüfung Mammographie. Fragen Sie nach: 0981 / 95 68 0

Eigenschaften

  • Siemens Mammographieanlage

Ausstattung

  • 2 Buckyladen

Produktbeschreibung

Effiziente Arbeitsweise

Die fortlaufende Befundung einer Vielzahl von Mammogrammen erfordert eine effiziente Arbeitsweise. Bei der Bewältigung des Pensums geht jeder Radiologe unterschiedlich vor. Mit dem Siemens Mammomat 3000 Nova kann dieser Prozess intuitiv und vor allem effizient durchgeführt werden.

Automatische Ausrichtung

Radiologen richten Bilder der linken und rechten Brust routinemäßig aus und vergleichen diese im Hinblick auf Unterschiede. Dank Siemens Mammomat 3000 kann der Vorgang automatisch und in kurzer Zeit reproduzierbar durchgeführt werden.

Hoher Patientendurchsatz

Hohe Arbeitsleistung durch Wechsel zwischen Patientenuntersuchungen in weniger als einer Sekunde. Anordnung der Mammographiebilder in bevorzugter Reihenfolge und nahtlose Anbindung dank Speicherfoliensystem.

Einfache Bedienung

Die Tastatur ermöglicht einfaches, schnelles Navigieren durch die Ergebnisse zahlreicher Untersuchungen. Wechseln Sie in weniger als einer Sekunde zwischen Untersuchungen.

Benutzerangepasste Bedienung

Siemens Mammomat 3000 Nova unterstützt Radiologen bei der täglichen Befundung zahlreicher Mammogramme. Hohe Geschwindigkeit und Effizienz sorgen für eine merkliche Verbesserung des Arbeitsablaufs. Einfaches Auswerten und Vergleichen dank automatischer Ausrichtung des Brustgewebes. Spezielle Tastatur für Ein-Tasten-Bedienung sorgen für einen sofortigen Zugang zu den häufigsten Funktionen. Unabhängige Doppelblind-Befundung für gestraffte Arbeitsabläufe.

Das System ist baugleich zum Philips MammoDiagnost. Die EBA AG installiert und liefert Ihre Mammographieanlage zum günstigen Pauschalpreis.

 

Mit Nachhaltigkeit arbeiten: generalüberholte medizinische Systeme

Unser Refurbishment Programm kann die durchschnittliche Lebensdauer gebrauchter bildgebender Geräte in vielen Fällen mehr als verdoppeln. Dadurch können damit lebenswichtige Diagnosen länger erstellt- und knappe Ressourcen gespart werden.