EU OEC

One CFD 31cm

Ein umfassender kompakter und mobiler C-Arm für Chirurgen zur Anzeige von anatomischen Details mit einem CMOS-Flachdetektor, 4K Bildanzeigemonitor, Clear-View-Bildkette und erweiterten Funktionen wie Live Zoom. Der C-Arm verfügt über einen synchronisierten Arbeitsablauf mit dem angeschlossenen OEC Touch-Bedienfeld und über Positionierungshilfen für zahlreiche chirurgische Bildgebungseinstellungen.

Eigenschaften

  • All-In-One System

  • Kompaktester C-Bogen

  • Präzise Bildgebung

  • Live Zoom und Fluorostore

  • Monitore nach Din 6868-157

Ausstattung

  • CMOS Flachdetektor 31 / 21 cm

  • DICOM Konnektivität

  • USB Schnittstelle

  • Touch Bedienmonitor

  • Handschalter

  • Fußschalter (optional Wireless)

Produktbeschreibung

Das Standardangebot des OEC One CFD eignet sich perfekt für zahlreiche chirurgische Anforderungen bei diagnostischen, interventionellen und chirurgischen Eingriffen, vor allem in den Bereichen Orthopädie, Magen-Darm, Endoskopie, Urologie, Schmerztherapie, Intensivpflege und Notfälle.

PM Care Software: OEC One CFD mit der PM Care Software eignet sich neben dem Standard-Angebot für zahlreiche chirurgische Anforderungen auch für die Schmerztherapie. Die Funktionen der Schmerztherapie werden über einen eigenen Bildschirm des bedienungsfreundlichen OEC Touch-Bedienfelds von OEC One bereit gestellt, u. a. Subtraktion, Neuregistrierung, Variablen-Landmarking und Speichern/Aufrufen von Masken. Nehmen Sie Kino-Aufzeichnungen bis zu 8 fps mit einfacher, schieberregelbaren Bild-für-Bild-Überprüfung auf OEC Touch auf. Gehen Sie ein paar Bilder zurück bzw. rufen Sie die jeweils letzte Fluoro-Sequenz mit bis zu 240 Bildern auf, indem Sie auf die leicht zugängliche Fluorostore-Taste drücken.

 

Ansicht von anatomischen Details

  • CMOS-Flachdetektor (CFD), 31 cm: Mit der Tri-Modus-Bildgebungsfähigkeit bei 31, 21 und 15 cm können Sie außergewöhnliche Bilder aufnehmen.
  • Bildverarbeitung: Sehen Sie sich die anatomischen Details mit der Clear-View-Bildkette an, einschließlich 1,5k x 1,5k x bis zu 32 Bit Bildverarbeitung und Software wie Adaptive Dynamic Range Optimization, AutoTrak, Enhanced Motion Artifact Reduction, Optimized Last Image, Smart Metal, Smart Window. Die CFD-Software von OEC One ist dazu ausgelegt, eine optimale Bildqualität durch Adaption an verschiedene Szenarien zu bieten – von der Blooming-Reduzierung bei der Bildaufzeichnung einer Anatomie mit verschiedenen Dichten bis zur Verwendung einer intelligenten Analyse zur Darstellung eines deutlichen Bildes am Ende der Fluoroskopie.
  • Bildanzeigemonitor: Sehen Sie sich 30 cm (11,8 Zoll) Superkreis-Live- und Referenzbilder auf der 4K 27 Zoll UHD 10-Bit-Anzeige an. Passen Sie die Anzeige an die chirurgische Sichtlinie an und ziehen Sie sie mit dem ausziehbaren, beweglichen Arm, der fünf Bewegungsmöglichkeiten bietet, bis zur Tischkante heran. Nutzen Sie die Touchscreen-Funktionen zum Markieren des Bildschirms mit dem Digital Pen, Einstellen der Patientendaten und Abrufen, Überprüfen, Exportieren, Importieren und Löschen von Bildern.
  • Dosismanagement: Minimieren Sie Neuaufnahmen durch bis zu 4-faches digitales Zoomen während der Fluoroskopie mit Live Zoom oder Überprüfen der letzten Sequenz mit Fluorostore. Wählen Sie zwischen kontinuierlichem Fluoroskopiemodus, Pulsmodus und Digitalspot-Modus mit niedriger Dosis, regulär oder HLF. Stellen Sie die PreView Kollimator-Position ohne Röntgenstrahlbelastung am Bildschirm ein, um zur Dosisverwaltung beizutragen. Die Smart Window Software hilft auch bei der Verwaltung der Dosis durch automatische Anpassung der Helligkeit und des Kontrasts der Bilder. Rufen Sie den strahlendosisstrukturierten Bericht (Radiation Dose Structured Report, RDSR) auf der Monitoranzeige auf und exportieren Sie ihn bzw. drucken Sie ihn aus.

 

Grundsätzliche Verfahrenseinstellungen

  • Röntgengenerator und Energieverwaltung: OEC One CFD wird durch einen 40 kHz Hochfrequenzgenerator mit 2,5 kW Leistung angetrieben. Der C-Arm verwendet eine Festanoden-Röntgenröhre und zeigt die Wärmenutzung auf seinem Monitor an. Das System ist für ein kontrolliertes Abschalten ausgelegt und ermöglicht den Verfahrensabschluss, wenn die Röhre eine hohe Temperatur erreicht, indem die Röntgentechnik reduziert wird. Vermeiden Sie den Verlust von Patientendaten durch Schutz vor einem Stromausfall.
  • C-Arm-Mechanik und -Positionierung: Die Positionierung für optimale Bildaufnahmen erfolgt mit langen C-Arm-Griffen, radialen Scheibenbremsen und einer optionalen grünen Laser-Zieleinrichtung. Im Bogen bietet OEC One CFD 78 cm (30,7 Zoll) freien Platz und 66 cm (26,0 Zoll) Tiefe. Der C-Arm kann auf 55° Overscan und 95° Underscan, 410° seitliche Rotation, 25° Schwenkung und 20 cm (7,9 Zoll) Horizontalverschiebung eingestellt werden. Die vertikale Bewegung erfolgt motorisiert abwärts auf einer lateralen Höhe bis zu 102 cm (40,2 Zoll) und mit einer vertikalen Verschiebung von insgesamt 45 cm (17,5 Zoll).
  • 5-Minuten Standby-Leistung: Einfacher Transport von einem Raum zum anderen ohne erforderlichen Neustart, sofern die Stromversorgung innerhalb von 5 Minuten wiederhergestellt wird.

 

Umfassender Arbeitsablauf

  • Kontrolle der Bildadaption am System: Das 26 cm (10,1 Zoll) OEC Touch-Bedienfeld am C-Arm wurde für einen synchronisierten Arbeitsablauf während Verfahren mit einer gespiegelten Live-Bildgebung von der 27 Zoll Anzeige und einer intuitiven Touchscreen-Schnittstelle konzipiert. Rad Tech kann die gewünschten Bildanpassungen vornehmen, einschließlich Live Zoom, direkt am System am OEC Touch – für eine Echtzeit-Bildverarbeitung auf der Touch- und der Bildanzeige.
  • Anschlusstechnik:  Führen Sie den Druckvorgang drahtlos über den Drahtlosdrucker oder Drahtlos-DICOM aus. Mehrere Ports sind verfügbar, einschließlich: Festverdrahteter Ethernet-Anschluss, Raumschnittstelle, Anzeige-Port mit 1920 x 1080 Auflösung, Anzeige-Port mit 840 x 2160 Auflösung und BNC Videoausgang und zwei USB-Ports für die USB-Datenübertragung.
  • Sicherheit: OEC One CFD ist mit einem Passwort-Schutz gesichert. Aufgrund dieser Funktion zeigt die Anzeige keine persönlichen Daten an und es besteht keine Möglichkeit zum Löschen von Patientendaten.