Mammographie

Das Verfahren

Mammadiagnostik

Bei der Mammographie handelt es sich um ein Röntgenverfahren, bei dem elektromagnetische Schwingungen durch die Brust geschickt werden. Je nachdem, ob die Strahlen das Brustgewebe mehr oder weniger durchdringen können, entsteht ein Graustufen-Abbild der Brust - ähnlich wie bei der Fotografie. So können Brustkrebs-Tumore, Zysten, Verkalkungen und andere Gewebeveränderungen schon in sehr frühem Stadium sichtbar gemacht werden.

 

 

Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten und verursacht kaum Unannehmlichkeiten. Auf der Basis des Röntgenergebnisses führen die Fachärzte der Radiologischen Allianz bei Bedarf weitere Untersuchungsverfahren durch, um den Befund abzusichern und detaillierter beurteilen zu können. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass die Mammographie das primäre Mittel zur Früherkennung von Kleinstkrebs ist. Deshalb bildet diese Untersuchungsmethode die Basis des Brustkrebs-Vorsorgekonzeptes der Radiologischen Allianz.

Unser Brustkrebs-Bildlexikon mit weiterführenden Informationen finden Sie unter folgendem www.brustkrebs-bildlexikon.com

Zu unseren aktuellen Angeboten neuer und gebrauchter Mammographie-Geräten gelangen Sie über die Produktseiten. Eine der neuesten aktuellen Geräte ist das GE Senographe Essentials.

Modernste Technik

Mit der Mammadiagnostik setzen Sie auf die richtige Technik.

Sichere Früherkennung

Sie und Ihre Patienten profitieren von der richtigen Technik.