Digitales Röntgen

Zuverlässige Technik

Trotz der enormen Fortschritte bei der Ultraschalldiagnostik und den Schnittbildtechniken wie CT und MRT ist das Röntgen immer noch die Standard Untersuchungsmethode der Orthopäden und Chirurgen.

Röntgenanlagen sind aus Krankenhäusern und vielen Facharztpraxen noch auf lange Sicht nicht wegzudenken. Und auch hier geht die Entwicklung steil voran.

Speicherfoliensysteme, volldigitales Röntgen mit digitalem Flatpanel werden immer mehr zum Standard. Viele Praxen und Kliniken genießen schon die Vorteile dieser digitalen Technik.

Digitales Röntgen

Auch im Zeitalter von Ultraschall und MRT sind Röntgenuntersuchungen immer noch unverzichtbarer Bestandteil der modernen bildgebenden Diagnostik. Röntgenverfahren sind schnell und als Basisuntersuchung für alle Körperregionen geeignet. Sie werden besonders häufig zur Diagnostik der Knochen, der Lunge oder der Brust eingesetzt.

Anwendungsbereiche
• Zur Beurteilung von Knochen und Gelenken (z.B. Arthrose, Rheuma, Knochenbrüche)Bei Erkrankungen der Lunge (z.B. Lungenentzündung)
• Zum Ausschluss von Harnleiter- oder Nierensteinen
• Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Schluckstörungen, Aussackungen der Darmwand (Divertikel), gut- oder bösartige Erkrankungen, Verschlüsse)


Röntgenstrahlen werden jedoch nicht nur im Bereich des konventionellen Röntgens eingesetzt, sondern auch für die Mammographie und die Computertomographie.

Vorteile digitales Röntgen

  • Hohe Verfügbarkeit
  • Schnelle Durchführung
  • Bei vielen Fragestellungen ausreichend oder richtungsweisend


Geringe Strahlendosis durch volldigitales Röntgen

Die EBA AG Ansbach beliefert SIE mit modernen volldigitalen Röntgengeräten bzw. mit digitalen Speicherfolien, wodurch wir eine geringere Strahlenbelastung bei sehr guter Bildqualität gewährleisten können. Die Strahlendosis einer Röntgenuntersuchung ist im Vergleich zur natürlichen Strahlung, der der Körper das ganze Jahr über ausgesetzt ist, gering. Selbst bei mehreren Röntgenaufnahmen innerhalb kürzerer Zeit ist das Risiko einer unerkannten Krankheit meist wesentlich größer. Ein weiterer Vorteil der Digitalisierung ist die Möglichkeit zur Speicherung der Aufnahmen in unserem Archiv. So stehen sie auch in späteren Jahren digital an all unseren Standorten zur Verfügung.

Kontraindikationen digitales Röntgen

In der Schwangerschaft sollte eine Röntgenuntersuchung nur in Notfällen erfolgen und auch nur dann, wenn keine andere, strahlungsfreie Untersuchungsmethode als Alternative zur Verfügung steht.

Technische Details

Eine Röntgenröhre erzeugt die Röntgenstrahlung, die von den unterschiedlich dichten Geweben des Körpers entsprechend unterschiedlich stark geschwächt wird. Die hindurchtretenden Strahlen treffen dann auf eine Speicherfolie. Lufthaltiges oder weiches Gewebe (z.B. Lunge, Muskeln, Haut) ist sehr strahlendurchlässig und erscheint auf dem Röntgenbild eher dunkel bzw. grau. Festes, sehr dichtes Gewebe (z.B. Knochen, Zähne) absorbiert dagegen viel Strahlung und sieht dann auf dem Röntgenbild heller bzw. weiß aus. Anschließend werden die Aufnahmen digitalisiert und abgespeichert. Durch die Verwendung digitaler Röntgenanlagen wird bei den Anlagen der EBA AG eine sehr hohe Bildqualität bei niedriger Strahlendosis erreicht. Ein weiterer Vorteil ist die direkte Befundung und Nachbearbeitung am Computer, wodurch wiederholte Röntgenaufnahmen aufgrund von Fehlbelichtungen in der Regel verhindert werden.

Unser Service für Sie

Wir beraten Sie beim Umstieg von analogem Röntgen mit Röntgenfilm auf die neue volldigitale Technik. Welches digitale Röntgengerät für welche Anwendung? Welches ist die richtige Bildempfängerebene? Wir haben das nötige Know-How von der Urologie über Orthopädie und Chirurgie bis zur Radiologie und beraten Sie gerne und unverbindlich.